ton:art

Annette Börger

Annette Börger

Annette Börger stammt aus einem musisch-künstlerischen Elternhaus. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Klavier- und Blockflötenunterricht. Von 1992 bis 2001 wurde sie im Fach Querflöte bei Magdalena Thomas-Schnieder in Aachen unterrichtet. 2001 nahm sie ihr Musikstudium am Conservatorium in Maastricht bei Philippe Benoit und Peter Rijkx auf, wo sie 2008 den Aufbaustudiengang Solo-Querflöte mit dem Master abschloss. Annette Börger nahm an mehreren Orchesterprojekten und Meisterkursen in den Niederlanden, Deutschland und Italien teil, u.a. bei Anne-Cathérine Heinzmann, Miriam Nastassi und Thaddeus Watson. Sie spielte seit früher Jugend in verschiedenen Orchestern und hatte Auftritte als Solistin. Außerdem nahm sie in den letzten Jahren vermehrt an Projekten der Neuen Musik teil und wirkte im ZKM Karlsruhe bei Uraufführungen u.a. von Damon Lee, Luke Styles und Daniel Dominguez mit.

Neben ihrer Konzerttätigkeit studiert Annette Börger Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia an der Musikhochschule Karlsruhe.

Interpretin bei